Reisebericht aus dem Allgäu/Bodensee (Teil 2) von Klaus-Wigand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Reisebericht aus dem Allgäu/Bodensee (Teil 2) von Klaus-Wigand

Beitrag  bmw-kw am Sa 04 Jun 2011, 19:55

Hallo Bikerfreunde vom Mf-Grube,
wie versprochen folgt jetzt mein 2.ter Reisebericht aus dem Allgäu.

Samstag, Sonntag 14./15.05.2011
Das 2. Wochenende stand ganz im Zeichen der bayrischen Seen. Wie schon in der Woche zuvor herrschten auch an diesem Wochenende Temperaturen um die 26 °.
Wir starteten wie gewohnt um 09:00 Uhr und kehrten immer gegen 17:00 Uhr wieder ein.
Unsere Touren wurden ab sofort in der Woche mit Tyre vorbereitet, gespeichert und dann abgefahren. Tom Tom war aber leider nicht immer mit Tyre einverstanden und suchte manchmal seinen eigenen Weg. Es waren aber nicht immer die schlechtesten Wege (von der Landschaft her).
Unsere Routen begannen wie immer in Isny und führte über
Immenstadt – Sonthofen – Oberjoch – Pfronten –
Füssen (mit Weißensee, Forggensee und vielen anderen) –
Schwangau – Neu Schwanstein - Reute – und der Motorradstraße
Deutschland ( Südroute ) – den Allgäuer Alpen zurück nach Isny.
Diese Landschaft (das Allgäu) ist in meinen Augen etwas einmalig schönes mit dem Deutschland hier aufwarten kann. Es gibt hier, genau wie in den Dolomiten, Spitzkehren die auch hier durchnummeriert sind und sich sehr schön fahren lassen. Der Straßenbelag war bisher ein Traum in die „Polizei“ wurde nur vereinzelt gesehen. Die Seenlandschaft um Füssen ist ein Eldorado und mit Uferstraßen reichlich gesegnet. Das Motorradaufkommen ist hier minimal, vielleicht am gesamten Wochenende 50 Maschinen. Das Schloss „Neuschwanstein“ war wie immer in japanischer und koreanischer Hand, so dass wir nach ein paar Bildern den Abflug gemacht haben. Im Anschluss stießen wir dann noch auf den Mannschaftsbus von „Bayern München“. Ich muss schon sagen, nicht schlecht.
Auf dem weiteren Weg benutzten wir die „Motorradstrasse Deutschland“, die ja als DVD in einer der letzten Motorradzeitschriften als Beilage war. Sie ist zwar schön und auch gut zu fahren, aber wir bewegten uns lieber abseits und durchfuhren so manch schönes Tal. Die gelben Rapsfelder findet man hier auch, doch bei näherem Hinsehen handelt es sich um Löwenzahn. Ganze Täler in einem leuchtenden Gelb, versetzt mit weißen Blumen. Die Grasernte, um das mal so zu nennen, ist in vollem Gange und es duftet herrlich nach Kräutern
und frischem Heu. Wer hier keine Allergie hat, kann hier tief durchatmen und nur noch genießen. Wir ließen es uns auf mancher Bank oder Wiese gut gehen und haben unseren Blick durchs Tal und auf die teils schneebedeckten Berge gleiten lassen.
Auch dieses Wochenende ging viel zu schnell vorbei wenn man, wie wir, immer etwas im Kopf hat. Dieses Wochenende ging ebenfalls unfallfrei über die Bühne und wir hatten danach
516 km mehr auf der Uhr.

Das war die zweite Woche (es folgen ja noch vier) mit Impressionen aus dem Allgäu.
Mein Spruch lautet weiterhin:
Ob es Euch gefallen hat oder auch nicht, ich berichte weiter.

Mit freundlichem Bikergruß

BMW-KW












bmw-kw

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.03.11
Ort : 23738 Lensahn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten