USA-SouthWest 10.-12. Tag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

USA-SouthWest 10.-12. Tag

Beitrag  GS-Jens am Mi 21 Aug 2013, 18:08

Page - Kayenta - Monument Valley   250 KM

Wir verlassen Page in südlicher Richtung nach Kaibito. Hier biegen wir nach Kayenta ab. Kurz hinter Page, so nach 1 Stunde Fahrzeit, kommen Wolken, es wird kalt und fängt an zu regnen. Da die meisten Teilnehmer ohne Jacke und Helm gestartet sind, ist es jetzt an der Zeit, am Straßenrand anzuhalten und sich umzuziehen. Nach ca. 2 Stunden ist wieder alles gut. Das Regenzeug kann ausgezogen werden. Aber Jacken und Helme bleiben an. 
Nach einer ausgiebiegen Pause mit Tanken in Kayenta fahren wir ins Monument Valley. Der Eingang liegt an einer Anhöhe, hier ist auch unser Hotel, der Ausblick ist einfach phantastisch. Wir parken die Harleys, Walter stellt uns den Tourgide (Fernando) vor und wir starten wieder mit einem geländegängigen Truck in diesen Nationalpark. Aber heir haben wieder die Navajo das Sagen, also Eintritt extra. US-$ 60,00 plus Tipp. Die Tour dauert ca. 2 1/2 Stunden, wir bekommen viel zu sehen. Lfd. Fotostopps, einige Verkaufsstände mit Indianerschmuck sind zu besichtigen. Hier werden wieder einige Einkäufe getätigt. Wir besichtigen den John-Ford-Point, bekannt aus der Marlboro-Werbung mit Reiter und Pferd. Hier hat John-Ford "Regiegesessen" und den Western Stagecoach in Schwarz-
Weiß mit John Wayne gedreht. Irgendwie hatte man das Gefühl, gleich kommt John Wayne um die Ecke geritten. Mit vielen Eindrücken endet am späten Nachmittag diese tolle Tour und wir checken ins Hotel ein. Es ist heute wieder etwas frisch und ein wenig wolkenverhangen. Eine von mir geplante kleine Extra-Tour lasse ich dadurch sein.
Die Restauration ist sehr gut wie auch das Frühstück. Da die Zimmer alle einen Balkon ins Valley haben, ist die Aussicht einfach toll. Besonders der Sonnenuntergang  und -aufgang. Aber es ist doch sehr frisch.


Monument Valley - Kayenta - Grand Canyon    350 KM

Heute geht es zum nächsten Highlight der Tour, dem Grand Canyon. Wir fahren zurück über Kayenta nach Tuba City und dann nach Cameron. Hier ist Pause und wir besuchen eine sehr große indianische Trading Post. Kurz hinter Cameron biegen rechts ab Richtung EAST RIM des Grand Canyon zum Grand Canyon Village. Am Eingang des Canyon ist wieder großer Fotostopp mit Gruppen- und Einzefotos. Wir stehen bei den Fotos alle vor dem großen Grand Canyon Schild. Nach passieren des NP-Einganges geht es zum
Aussichtspunkt "Dessert View", dann folgen Lipan Point, Moran Point und Grandview Point. Alle STopps lohnen sich und es werden viele Fotos geschossen. Hier verbringen wir einige Zeit. Am Ende des EAST RIM verlassen wir den NP und fahren ins Motel nach Tusayan. Hier verbringen wir 2 Nächte.
Da mit dem Einchecken noch gewartet werden muss, einige gehen zu Mac Donalds, drehe ich alleine noch eine große Runde im NP, so ca. 120 KM.
Vorher fährt aber Walter mit allen, die am nächsten Morgen mit dem Heli fliegen wollen, zum Flughafen zum Buchen. Es trauen sich:
Angela, Jürgen, Jupp, Alfons, Andrea und Jens.
Abends gehen alle unterschiedlich Essen, ich mit einigen Männern lande beim Mexicaner, war nicht so dolle. Dann gehen wir noch in eine Bar. Da hier in Tusayan die Getränke ein hohes Niveau haben bleibt es bei einem Getränk. Ein Jack Daniels $ 8,00 plus Tipp.
Doch geht es wieder spät ins Bett. Das Wetter war wieder warm.


Grand Canyon

Nach dem Frühstück fahren die Flieger zum Flughafen und mit einer BELL geht es für eine halbe Stunde zum Rundflug über den Canyon. Wer dieses nicht macht, hat einiges versäumt. Heute ist freier Tag und die meisten Teilnehmer wollen den Grand Canyon weiter erkunden. Man kann mit dem Shuttle-Bus den WESTRIM erkunden.
Ich habe jetzt genug Steine gesehen und will den freien Tag für eine große Bike-Runde nutzen. Es schließen sich Wolfgang, Karl-Heinz und Marion an. Wir fahren nach Williams, dann nach Flagstaff mit Besuch des uns bekannten Harley-Händlers von der Hinfahrt) und über Valle zurück nach Tusayan. Wir sind so ca. 300 KM gefahren. Es wurde wieder ein wenig eingekauft.
Nach Tanken und Duschen geht es heute ins Steakhaus zum Essen. Hieß Yippeh-AH-EY oder so. Essen aber wieder sehr gut.
Das IMEX-Theater besuchen wir nicht, uns ist der Eintritt einfach zu hoch.
Wieder endet ein toller Tag mit vielen Erlebnissen.

Jens

GS-Jens

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 63
Ort : Altratjensdorf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten