Motorradtour nach Sachsen Anhalt / Altmark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Motorradtour nach Sachsen Anhalt / Altmark

Beitrag  bmw-kw am So 19 Mai 2013, 18:16

Nach dem Heidrun und ich an der Himmelsfahrt-Tour nicht teilnehmen konnten, sind wir vom 15. – 17. Mai in Sachsen-Anhalt / Altmark gewesen. Diese -3- Tage mit -2- Übernachtungen in Iden / Büttnershof wurden kurzfristig geplant und durchgeführt. Ich erarbeite -3- Tagestouren mit Tyre und habe sie auf dem Navi mit Tom Tom gespeichert und mit der Einstellung: „Mit dem Fahrrad unterwegs“ abgefahren. Am Mittwoch ging es um 09:30 Uhr bei herrlichem Sonnenschein nach Lauenburg und dann südlich der Elbe nach Iden. Wir haben die Natur genossen, viele Pausen gemacht und sind nach 270 km in Iden auf dem Büttnershof gegen 16:30 Uhr angekommen. Schon während der Anfahrt merkte man, dass wir uns von der kalten Ostsee verabschiedet, und im 24° warmen Binnenland angekommen waren. Wir haben das sehr schöne Zimmer in diesem M & R Hotel Büttnershof bezogen und nach einer ausgiebigen Dusche die Hotelanlage erkundet. Es ist ein ehemaliger Gutshof der nach der Wende von einem Wessi gekauft und restauriert wurde. Hotel und diverse Nebengebäude sind bereits fertig. Ein spezielles Nebengebäude als
Bikertreffpunkt und Schrauberecke wird gerade renoviert. Die Anlage hat einen großen Park (die gesamte Anlage ist 3,5 ha groß) mit vielen Gebäuden und Sitzmöglichkeiten. Der eigene Biergarten mit Haus steht mitten in der Anlage. Die musikalische Untermalung kam vom Teich (Krötenkonzert), vom Pfau (i.d. Balz) und vom Esel. Das Kleinviehzeug verhielt sich ruhig. Nach einer kurzen Stippvisite im Park ging es zum Abendessen und dem wohlverdienten Weizenbier.
Da die Tour schon feststand, ging es nach dem Frühstücksbuffet in die Altmark Richtung Brandenburg a.d. Havel und Plaue (Seenlandschaft). Für diese Tagestour von 160 km waren wir von 09:15 Uhr bis 17:00 Uhr unterwegs. Die Temperaturen erreichten an diesem Tag ihren Höhepunkt von 27° und wir mussten vermehrt Pausen machen, welche mit Kaffee und Kuchen oder einem Eis belohnt wurden. An diesem Tag haben wir viel gesehen und besichtigt und die Obstbaumblüte sowie die Rapsfelder trugen ihr Übriges dazu bei.
Der Abend verlief fast wie am Vortag, wurde jedoch um Wein und Absacker erweitert.
Am nächsten Morgen traten wir gegen 09:30 Uhr den Rückmarsch an. Es ging mit einer Seilfähre, die durch die Strömung angetrieben wurde, auf die nördliche Seite der Elbe. Jetzt fuhren wir also auf der Nordseite Richtung Hamburg.
Da wir etwas gebummelt haben, wir waren u.a. in einem Storchendorf mit -36- besetzten Nestern, sind wir dann doch in Büchen wieder Richtung Norden abgebogen. Als wir gegen 16:00 Uhr von A 20 auf die A 1 abgebogen
sind, hatte uns der Norden wieder. Stau in Lübeck und die Temperatur viel von 27° auf 19° ab. Man merkte, die Ostsee ist immer noch kalt.
Gegen 17:15 Uhr waren wir wieder ohne Vorkommnisse in Lensahn gelandet. Das Fazit der Reise:
Auch kurze Ausflüge mit vielen langen Pausen und Besichtigungen haben etwas Positives.





























Wir hoffen Euch hat der kleine Beitrag mit den Bildern gefallen.
Heidrun und Klaus-Wigand




bmw-kw

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.03.11
Ort : 23738 Lensahn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kurzreise

Beitrag  harleypeter am Di 28 Mai 2013, 18:36

Hallo K.W.
Tolle Kurzreise! Würde mir Auch gefallen.
Gruß
Harley-Peter

harleypeter

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 12.04.11
Ort : 23738 LENSAHN

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten